Über mich

Hallo, ich bin Elena Schad, eine autodidaktische, freischaffende Künstlerin aus Hanau.

In meinen abstrakten und farbgewaltigen Werken beschäftige ich mich vor allem mit der Natur des Menschen. Als bekennende Feministin ist einer meiner künstlerischen Schwerpunkte das Spiel mit Geschlechternormen und Rollenbildern. Ich arbeite vorwiegend mit Acrylfarben und Ölkreiden auf Leinwand. Neben der abstrakten Malerei widme ich mich auch der Illustration sowie Projekten aus dem Bereich Urban Art. 

Ich lebe und arbeite in Hanau und bin dort in meinem eigenen Atelier im Hanauer Hafen anzutreffen. Ich bin Teil des jungen Künstlerkollektivs Fluchtpunkt und begleite jeden Mittwoch den jungen Zeichentreff. Neben diesen Tätigkeiten gebe ich zudem Workshops im Bereich der abstrakten Acrylmalerei. 

Neugierig geworden? Dann mach dir am besten dein eigenes Bild von meinen Werken. 


Vergangene Ausstellungen

  • Jahresausstellung GSK Hanau, 2023
  • Künstler*innen der Remise des HKVs, 2023
  • Rodgau Art, 2023
  • Live Painting für "Hanau macht Kunst", 2023
  • "eigentlich ist doch alles ok", basis e.V. Frankfurt, 2023
  • RadWerk Hanau, Gemeinschaftsausstellung mit GSK, 2023
  • Neustädter Rathaus Hanau, Gemeinschaftsausstellung mit GSK, 2023
  • Kunst von Frauen für Frauen: Main-Kinzig-Forum Gelnhausen, 2023
  • Frankfurt Women's Network (Goldman Sachs): Ausstellung & Vortrag zum Thema Diversity, 2023
  • Kunst von Frauen für Frauen: Benefiz-Kunstkalender von aristanet, 2023
  • Jahresausstellung GSK Hanau, 2022
  • Rodgau Art, 2022
  • Tacheles, 2022
  • "DNArt", Congresspark Hanau, 2022
  • Tacheles, 2021

Weiterführende Infos

Interview für 7auf1strich

Mit SIEBEN AUF EINEN STRICH sprach ich über meinen künstlerischen Werdegang, die Motivation hinter meinen feministischen Illustrationen und warum ich mich in manchen Situationen strikt weigere, meine Kunst zu verkaufen. 

Berichterstattung im Hessischen Rundfunk

Am 02. Januar 2022 sprach ich das erste Mal öffentlich im Fernsehen über meine Erfahrungen mit Leistungsdruck und Burnout. Unter dem Titel "Kunst, die aus dem Burnout hilft" entstand ein einfühlsamer und ruhiger Beitrag, für den ich sehr dankbar bin.  Wer den Beitrag nachsehen will, findet ihn unter den folgenden Social Media Links: